Wirtschaft

Im Wesentlichen fußt die wirtschaftliche Stärke der saarländischen Landeshauptstadt auf zwei Säulen – der Dienstleistungsbranche und der Fertigungsindustrie. Die durchschnittliche Arbeitslosenquote in der Stadt liegt bei rund 10 Prozent, jedoch befindet sie sich seit Jahren auf einem sinkenden Niveau. Neben Einheimischen arbeiten auch mehrere Tausend Pendler aus Frankreich in Saarbrücken. Sie stellen knapp ein Sechstel der mehr als 65.000 Pendler dar, die täglich die Saarmetropole ansteuern.

Der Dienstleistungssektor

Eine zunehmende Bedeutung für die Wirtschaft in Saarbrücken haben Callcenter und Beratungsunternehmen. Bundesweit agierende Telekommunikations- und Versicherungsanstalten betreiben Callcenter mit mehreren Hundert Mitarbeitern in der Stadt. Zu ihnen zählen beispielsweise der Direktversicherer CosmosDirekt und die Telefónica Germany GmbH.

Die Darmstädter Software AG ist eines der zahlreichen Beratungsunternehmen aus der Dienstleistungsbranche, die eine Niederlassung in Saarbrücken unterhalten. Zudem haben sich diverse Unternehmen aus den Bereichen Informationstechnologie und Healthcare in der Stadt niedergelassen, beispielsweise im IT-Park Saarland im Westen der Stadt.

Die Industrie

HeizölpreisentwicklungSeit jeher spielt die industrielle Fertigung eine entscheidende Rolle in dem kleinen Bundesland und somit auch in ihrer Landeshauptstadt. Wenngleich die Abhängigkeit in den letzten Jahren rückläufig ist, so stellen herstellende Unternehmen weiterhin einen der größten Arbeitgeber in Saarbrücken dar. Aber auch im Öl-Sektor wird in Saarbrücken viel bewegt. Auch aufgrund der aktuellen Heizölpreisentwicklung boomt der Erdölabbau in der Region Saarbrücken.

Tipp: Nutzen Sie unseren Heizölrechner um die aktuellen Heizölpreise bequem online miteinander vergleichen zu können.

Als Zulieferer für die Automobilindustrie ist die ZF Friedrichshafen AG einer der größten Arbeitgeber in der gesamten Region. Aus der Metallindustrie stammen weitere Unternehmen wie die Halberg-Guss GmbH und die Saarstahl AG. Saint-Gobain Gussrohr ist eines der vielen Unternehmen aus dem französischen Nachbarland, die eine Niederlassung in der Landeshauptstadt betreiben. Neben der Automobilindustrie spielt der Maschinen- und Apparatebau sowie der Stahlbau eine übergeordnete Rolle für den traditionell starken Industriesektor in Saarbrücken.